Womit finanziert sich die ARGE TAUCHEN ÖSTERREICH und wohin fliesst das Geld der DIVE CARD?

Die ARGE TAUCHEN ÖSTERREICH finanziert sich durch Werbeeinnahmen, Spenden und durch den Verkauf der DIVE CARD. Die finanziellen Mittel sind knapp und werden zum Großteil verwendet

  • für die Pacht der Tauchrechte in den 8 Privatgewässern der ÖBf AG sowie
  • für die Gestaltung und Produktion der Seeinfobroschüre,
  • die Schaffung von Tauchinfrastrukturmaßnahmen, wie z.B. Trockenständer,
  • Einstiegsverbesserungen an beliebten Plätzen usw. (Zuletzt wurden Taucheinstiege am Erlaufsee und der durch starke Taucherfrequenz bereits unpassierbar gewordene Einstieg im "Wandl" am Attersee ausgebaut.),
  • die Beschilderung von Tauchplätzen zur optimalen Tauchinformation vor Ort,
  • Unterstützung von Ökoprojekten an Tauchgewässern,
  • Mitgestaltung und Mitfinanzierung des Tauchkompetenzzentrum Attersee (z.B. Tauchplatzbeschilderungen)
  • Mitfinanzierung von Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte und Rettungspersonal bezüglich Besonderheiten bei Tauchunfällen,
  • Versicherungskosten sowie für
  • die Verwaltung selbst.