Der Klauser See

KlauserseeIn einem landschaftlich reizvollen Erholungsgebiet liegt dieser ca. 7 km lange und max. 200 m breite Stausee. Gespeist von den Flüssen Steyr, Teichl und Steyrling, zieht der typische Stausee den Taucher zum einen mit steil abfallenden Felswänden, zum anderen in den Flachwasserbereichen mit ausgeprägter Unterwasserflora an. Mittlere Sichtweiten bis ca. acht Meter findet man nur in den Mündungsbereichen der Zuflüsse – dort bieten sich oft auch versunkene Ruderboote als Fotomotiv an.

Tauchgebiet: Außer dem Staumauerbereich und der Zone rund ums Bootshaus ist der See rundherum betauchbar.

Interessante Einstiegsstellen: Alle Einmündungsbereiche der zufließenden Bäche und Flüsse. Teilweise sind die guten Stellen mit dem Auto erreichbar, besonders zu empfehlen ist es allerdings, ein Elektroboot zu leihen und so die interessanten Dive-Sites zu betauchen.

Tauchzeit: Zur Zeit liegen keine zeitlichen Beschränkungen vor.

Klausnersee