Die österreichischen Alpenseen gehören dank meist großer Anstrengungen seitens der Bevölkerung zu den reinsten Gewässern Europas und sind daher ein Eldorado für uns Sporttaucher.

 Andreas Pacher, Vorsitzender der ARGE TAUCHEN ÖSTERREICHDas Wasser zieht aber nicht nur uns Taucher magisch an, sondern auch Schwimmer, Segler, Ruderer, Sport- und Berufsfischer. Dazu kommen noch die Ausflugsschifffahrt, die Interessen der E-Wirtschaft und nicht zuletzt die der Eigentümer. Alle diese Sport-, Berufs- und Freizeitbereiche sind stetig im Steigen begriffen. Dabei bilden sich zwangsläufig Reibungspunkte, die nach und nach zu Tauchverbotszonen und sogar gänzlichen Seesperren führten.

Die ARGE TAUCHEN ÖSTERREICH versucht nun seit Jahren mit meist gutem Erfolg, solchen Entwicklungen entgegenzutreten, indem mögliche Probleme rechtzeitig erkannt und entsprechende Lösungsmodelle erarbeitet werden.

So werden von der ARGE TAUCHEN ÖSTERREICH immer öfter so genannte "Runde Tische" organisiert, an denen alle, die an diesen Gewässern ein berechtigtes Interesse haben, teilnehmen. Hier werden eben diese Lösungsmodelle gemeinsam erarbeitet, wobei versucht wird, allen Interessen entsprechenden Raum zu bieten.

Auch wenn es rein rechtlich manchmal an einem Gewässer überall möglich wäre zu tauchen, so macht dies wohl keinen Sinn, wenn dadurch andere Interessen empfindlich gestört werden und somit letztlich wieder Tauchverbote entstehen. Wir haben daher in dieser Seeninformationsbroschüre bestimmte Tauchzonen oder auch ganz konkrete Tauchplätze eingezeichnet; meidest du alle übrigen Gebiete, so hast du gleich mehrere Vorteile für dich in Anspruch genommen:

  • du findest nur Tauchplätze, die auch wirklich interessant sind
  • du kommst nicht in Berührung mit etwaigen Verbotszonen oder Besitzstörungen
  • du bist informiert über Laichschutzzonen und -zeiten
  • du trägst zu einem möglichst gedeihlichen Nebeneinander mit anderen Seebenützern bei und
  • du findest auch vielfach die erforderliche Infrastruktur vor.

Bei den großen Seen wie dem Attersee, Traunsee und Mondsee gibt es eine derartige Vielzahl an interessanten Tauchplätzen, sodass diese hier nicht alle beschrieben werden konnten. Daher wurden hier lediglich die betauchbaren Zonen mit gelber Markierung eingezeichnet und einige wenige besonders beliebte Tauchplätze genauer beschrieben. Ein erwähnenswertes Service ist sicherlich auch die Beschilderung der Taucheinstiegsstellen. So sind alleine am Attersee 26 Taucheinstiege hervorragend ausgezeichnet.

Weiters ist die Beschilderung der Tauchplätze auch auf den Seen Vorderer Langbathsee – Vorderer Gosausee – Hallstättersee – Grundlsee und Erlaufsee abgeschlossen. Am besten holst du dir aber auch weiterhin detaillierte und vor allem auch tagesaktuelle Informationen bei einer der an den Seen befindlichen Tauchbasen. Dort gibt man dir sicherlich gern Auskunft, welcher Tauchplatz im Moment für dich am besten sein dürfte: Schließlich können Einheimische die Wetter-, Sicht- und Strömungsverhältnisse am besten beurteilen und auf deine ganz persönlichen Bedürfnisse und Wünsche eingehen!

Tauchplatz Attersee-Kohlbauernaufsatz / Blick nach oben aus 10 Metern Tiefe Foto: Andreas Pacher

Tauchplatz Attersee-Kohlbauernaufsatz / Blick nach oben aus 10 Metern Tiefe Foto: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!