Der Vordere Langbathsee liegt wie ein smaragdgrünes Juwel inmitten der Bergwelt des Höllengebirges (im Hintergrund die Brennerin). Aufgrund dieser wunderschönen Lage wird der See Sommer wie Winter von vielen Erholungssuchenden, Badegästen, Fischern und Freizeitsportlern genützt. An Badetagen sind Parkmöglichkeiten eine echte Rarität, daher zum Tauchen entweder am frühen Vormittag oder gegen spät Nachmittags anreisen. 

Bereits die ca 8km lange Anfahrt von Ebensee kommend, entlang dem wildromantischen Langbathbaches lässt beim Taucher berechtigte Vorfreude aufkommen. Wie fast bei jedem Gebirgssee mit glasklarem Wasser ist der Bewuchs karg und das Nährstoffangebot für Fische eher gering. Trotzdem begegnen einem beim Tauchen fast immer einige wenige Forellen, Saiblinge und auch Hechte. Eine Besonderheit im Langbahtsee sind die großen Schwärme an Elritzen. Als besonders interessant möchten wir den Tiefenbereich von bis zu maximal 10 Meter empfehlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wichtig ! Und ebenfalls NEU ab 2022

Der Vordere Langbathsee steht seit bereits 1965 unter strengem Naturschutz. Die ARGE Tauchen Österreich konnte nun eine Ausnahmegenehmigung zum Tauchen für Besitzer einer Dive Card erreichen, wonach das Tauchen unter Einhaltung der folgenden Bestimmungen gestattet ist.

Die Taucheinstiegszone

ist auf den Kieselstrand am Ostufer beschränkt. Dort befindet sich dann auch eine Info Tafel der ARGE Tauchen Österreich.

 

Am Südufer erstreckt sich die Tauchzone bis kurz vor der mit Schilf bewachsenen Flachwasserzone.

Am Nordufer erstreckt sich die Tauchzone bis einschließlich des ehemaligen Murenabganges (Hangrutsch). Das Ende der Tauchzone ist unter Wasser durch die vom Hangrutsch dort hinterlassenen markanten Felsbrocken, Geröll und Gehölz deutlich ersichtlich.

Am Ufer ist das Ende der Tauchzonen mit jeweils einer Tafel „Taucherflagge mit ENDE“  gekennzeichnet.

Der dahinter liegende Bereich des Sees ist Tauchverbotszone und muss unbedingt beachtet werden!

 

Tauchzeiten:    

1. Mai bis 31. August  -  10.00 bis 20.00 Uhr 

1. September bis 31. Oktober  -  10.00 bis 18.00 Uhr

NEU ab 2022

Deutlich verbesserte Tauchzeiten, sowie eine größere Tauchzone.

Dive Card Pflicht !   

Achtung - am Langbathsee ist mangels eines Telefonnetzes meist keine digitale Dive Card vor Ort lösbar. Daher schon vor der Anreise im Divecenter oder Onlineshop die Dive Card erwerben.

Zur Verhinderung einer möglichen Einschleppung von Krankheitserregern welche dem hier angesiedelten Edelkrebsen gefährlichen werden könnten, darf nur in den See gestiegen werden mit:

  • zuvor gründlich desinfizierteter Tauchausrüstung (die Tauchbasen in der Umgebung bieten entsprechenden Service)

  • über zumindest 5 Tage lang vollständig getrockneter Ausrüstung

  • oder mit einer Tauchausrüstung, mit welcher zuletzt im Vorderen Langbathsee getaucht wurde.

Im Falle einer Kontrolle durch Organe des Landes OÖ, des ÖBf oder der ARGE Tauchen muss das Vorliegen eines dieser Voraussetzungen glaubhaft gemacht werden. 

Aber das Wichtigste, wir Taucher halten uns an diese erforderliche Maßnahme aus Überzeugung der Sinnhaftigkeit für den Erhalt des Edelkrebses und im Sinne des Naturschutzes ganz allgemein!

Weitere Informationen zum Thema Tauchgeräte Desinfektion.